Güterstraße - OpenStreetMap
Gedanken zur Zeit

Güterstraße ist keine Umgehungsstraße

Meine Antwort auf den Kommentar von Gerd Abeldt (Chefredakteur der Wilhelmshavener Zeitung) „Tempo 30 garantiert nur Frust“ (WZ 23.01.2021)

In seinem Kommentar bezeichnet Gerd Abeldt das Vorhaben der Stadt, die Güterstraße zur Tempo-30 Zone zu erklären, als „offenkundig unsinnig“ und fürchtet den Frust von Pendlern.

Verkehrspolitisch sind die von Abeldt angeführten Gründe nicht haltbar. Bei dem erwarteten Verkehr zum Impfzentrum zählen zum Einen nicht die zu erwartenden Fahrzeugzahlen alleine, sondern auch mögliche Staus bei An- und Abfahrten und der nicht motorisierte Verkehr. Ausserdem ist die Güterstraße keine Umgehungsstraße für den Pendlerverkehr, sondern eine Zufahrtstrasse zu den zahlreichen Firmen, die dort angesiedelt sind. Wer meint, 50 km/h fahren zu müssen, hat die Peterstrasse und den Banter-Weg als Hauptstrassen zur Auswahl. Ich nutze diese Strasse häufig um zu den Betrieben dort zu gelangen und habe mehr als einmal „beinahe-Unfälle“ erlebt, die an den vielen Ein und Ausfahrten zu den Gewerbebetrieben drohten. Hinzu kommt, dass eine umsichtige Fahrweise dort großenteils eh nicht mehr als 30 km/h zulässt. Die Verknüpfung der derzeitigen psychischen Situation von Bürger*innen in Pandemiezeiten mit dem möglichen Frust einiger Pendler, über eine verkehrspolitisch sinnvolle Massnahme auf einem kurzen Strassenabschnitt in einem Gewerbegebiet, halte ich für an den Haaren herbeigezogen und klingt für mich, wie ein Statement der Autolobby.

(Dieser Text ging auch als Leserbrief an die WZ am 23.01.2021)

 

Ulf Berner ist Kaufmann, Journalist und Politiker Mitglied bei BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN seit 2010; Sprecher des GRÜNEN Kreisverbandes seit 2018; Vorstandsmitglied von Aids-Hilfe FRI-WHV-WTM, DENKflut e.V. und SoLeWi e.V. sowie Co-Sprecher des Antifaschistischen Netzwerk Wilhelmshaven und umzu.